Volkswirtschaftslehre (VWL) / Vollkommener Wettbewerb

Vollkommener Wettbewerb

Serie: Volkswirtschaftslehre (VWL)

Kurs: Vollkommener Wettbewerb

Unter vollkommenem Wettbewerb (auch vollständige oder vollkommene Konkurrenz bzw. Markt) versteht man eine theoretische Idealvorstellung in der Volkswirtschaftslehre. Das Modell basiert auf einigen Annahmen, so unter anderem:

  • viele kleine Anbieter stehen vielen Nachfragern gegenüber (Polypol),
  • der Markt ist vollkommen transparent, jeder Nachfrager kennt alle Anbieter,
  • die Nachfrage ist vollkommen elastisch,
  • jeder Anbieter bestimmt selbst, welche Menge er bei gegebenem Preis herstellt und absetzt, und
  • die Anbieter haben steigende Grenzkosten.

Was genau diese Annahmen bedeuten werden wir natürlich im Detail erläutern. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Marktgleichgewicht, Gewinnoptimum, Grenzkosten, Nachfrageeffekten, Mindest- & Höchstpreisen und Produktions-/Importquoten.

  • 4 von 5
    (1)
  • 22 Videos
  • dauert ~2h 36m
  • 17. May 2017